Hufelandtherme in Bad Pyrmont

Durch einen Brand wurde das – fast wie ein Nur-Dach-Haus – konzipierte Bad oberhalb Terrain praktisch vollständig zerstört. Die attraktive Lage mit Blick über das Tal führte für den Wiederaufbau zu einem völlig neuen Schnitt. Der sich nun zum Tal hin deutlich öffnende Baukörper bezieht seine architektonische Spannung aus dem alles überspannenden sichelförmigen, begrünten Dach. Wie bei einem großen freitragenden Hallendach werden so sämtliche vorh. und neu geschaffenen Einbauten überspannt, so dass sich diese markante, zum Tal öffnende Silhouette auch überall im Innern als gestaltsprägendes Element darstellt.

Das Thermalbad wurde mit höchsten ökologischen Standards errichtet: Solarenergie zur Wassererwärmung, minimaler Energieumsatz, wirkungsgradoptimierte Komponenten, Wärmerückgewinnung aus Luft und Wasseraußenbeckenabdeckung etc. Das Verhältnis umbauter Raum zur Hüllfläche erscheint äußerst günstig, was sich positiv auf die Investitions- und Betriebskosten auswirkt.

zurück