Neubau Kita Neue Landstrasse

Aufbauend auf einem Vorentwurf des Hochbauamtes Hannover wurden alle weiteren Planungen übernommen. Das Konzept sieht eine Gruppierung von Baukörpern mit Pultdächern um eine gemeinsame überdachte zentrale Halle vor. Dabei entwickeln sich die Baukörper im Uhrzeigersinn so in die Höhe, dass am letzten Baukörper eine 2-Geschossigkeit ermöglicht wurde. Dieser Anstieg der Ebenen führt im zentralen Foyer zu einer umlaufenden Rampenbildung, die das räumliche Erleben bereichert.

zurück