Ersatzneubau Grundschule Hannover

Die abgängigen Unterrichtspavillons sollten in kompakter Bauweise ersetzt werden, um durch evtl. Grundstücksverkauf einen Teil der Kosten aufzufangen. Durch die direkte zweigeschossige Anordnung der 10 AUR an der zu erhaltenden Aula gelang es, ohne besonderen zusätzlichen Aufwand, eine räumlich interessante und vielfältige Lösung sowohl für den Neubau als auch insbesondere für das vorh. Foyer zu finden. Die neuen Flure erscheinen vom Foyer aus wie Galerien und erweitern das Foyer dadurch auf interessante Weise. Trotz der mit diesem Konzept einhergehenden, absolut kompakten, tiefen Bauweise gelingt es durch Höhenstaffelungen und dort gesetzte seitliche Oberlichter ein helles, lichtdurchflutetes Haus zu erzeugen.

© Fotografien: Frank Aussieker

zurück