Waschhalle A400M

Um die jeweils aufzuheizenden Volumina möglichst gering und autark zu halten, wurden bereits in frühen Simulationsberechnungen die Trennwände zwischen den Docks implementiert.
Die Beheizung der Dockvolumina erfolgt durch Deckenstrahlplatten und Umlufterhitzer im Dachbereich, sowie einer Industriebodenheizung im Dauerbetrieb. Je nach Außentemperatur wird so innerhalb von 30-40 Minuten die geforderte Raumtemperatur von 17°C erreicht.

Aus Gründen der Nachhaltigkeit und damit verbundener Senkung der Energie / Betriebskosten wurde größter Wert auf natürliche Belichtung der Dockplätze gelegt. Dieser Gedanke wurde technisch unterstützt durch den Einbau einer tageslichtgesteuerten Hallenbeleuchtung. Die damit erzielbaren Betriebskosteneinsparungen liegen über die Lebensdauer des Waffensystems A400M bei mindestens 1,5 Mio. Euro.

Impressum & Datenschutz