Grundschule Empelde

Gebäudedisposition
Die Absicht, den Autoverkehr zur Schule in Grenzen zu halten und die Schule stärker an einen öffentlichen Fuß- und Radweg zu situieren, soll konsequent aufgegriffen werden:
-Deshalb die neu gestaltete attraktive und autofreie Wegeverbindung
-Deshalb dort ein schöner maßstäblicher Schulvorplatz, der sich ganz selbstverständlich in den Takt von Verengung und Aufweitungen des Fußweges einordnet.

Die Schallemissionen auf das direkt angrenzende Wohngebiet sollen durch die bauliche Konzeption so weit wie möglich klein gehalten werden.
-Deshalb ein vergleichsweise kleiner und maßstäblicher Vorplatz, der keinen Aufenthalt in Pausen bietet.
-Deshalb z. B. auch die SchülerFahrradstellplätze schon auf dem Schulareal und nicht auf dem Vorplatz.

Die Sporthalle selbst kann separiert von der Schule erschlossen und betrieben werden, so dass abendliche Sportveranstaltungen ohne Emissionen zur Wohnbebauung stattfinden könnnen.

Durch die vorgeschlagene städtebauliche Disposition werden aber nicht nur die vorgenannten Vorteile erzielt. Vielmehr entsteht so ein großer zusammenhängender Pausenbereich trotz winkelförmigem Grundstück.

Impressum & Datenschutz